Willkommen in Edenkoben

Der staatlich anerkannte Luftkurort Edenkoben lädt Sie herzlich ein, sich selbst ein Bild von der weinfrohen Stadt zu machen. Schon König Ludwig I. erkannte die landschaftlichen und klimatischen Vorzüge Edenkobens und erbaute hier seine Sommerresidenz Schloss Ludwigshöhe.

Edenkoben, das ist  Wein - Wald - Kultur

Der Wein prägt unsere Stadt, unsere Landschaft und die Menschen, die hier leben und er bildet die Grundlage für den Wein- und Fremdenverkehrsort Edenkoben.

Unser Wald, Teil des unmittelbar an Edenkoben angrenzenden Pfälzer Waldes, bietet Entspannung und Erholung.

Der Kultur begegnet man in vielen Einrichtungen unserer Stadt........ auf Schloss Ludwigshöhe, im Künstlerhaus Edenkoben, im Herrenhaus, im Museum für Weinbau und Stadtgeschichte und bei zahlreichen kulturellen Veranstaltungen in unserem Kurpfalzsaal.

Edenkoben hat für jeden Geschmack einiges zu bieten.

Zu einer Vielfalt an kulturellen Veranstaltungen kommen nicht zuletzt auch die wachsende Zahl der Theater- und Kleinkunstprogramme, die alljährlich in der Stadt ihr Publikum finden.

Wohn- und Lebensqualität in Edenkoben sind entscheidend durch die Vielfalt des kulturellen Lebens geprägt.
Ob "Volkstheater" , "Vorlesungen" , "Kunstausstellungen", "Jazz vor dem Kurpfalzsaal" , "Palatia-Jazz auf Schloss Ludwigshöhe" , "dem Weinfest der Südlichen Weinstrasse", "Owwergässer-Winzerkerwe", "Sportveranstaltung" , "Erlebnis-Tage" , "Ausstellungen" - In und um Edenkoben ist immer was los..


 

K 30 Vollsperrung der Kreisstraße zwischen Anschlussstelle Friedensdenkmal und der Kropsburg

Edenkoben: 02.11.2020

Am 2. November 2020 beginnen die Arbeiten für die Fahrbahnerneuerung der K 30 zwischen der Anschlussstelle Friedensdenkmal und der Kropsburg. Unter Vollsperrung soll die Baumaßnahme - in Abhängigkeit von der Witterung – voraussichtlich Anfang Dezember 2020 zum Abschluss kommen.

Die Zufahrt zum Friedensdenkmal ist während der gesamten Bauzeit sichergestellt. Die Kropsburg sowie die Burgschänke sind während der gesamten Baumaßnahme lediglich fußläufig zu erreichen.

Die Verkehrsteilnehmer werden rechtzeitig auf die Vollsperrung hingewiesen und können die nahegelegenen, öffentlichen Parkmöglichkeiten am Friedensdenkmal sowie bei Sankt Martin nutzen.

Auf Grund der starken Beschädigung des Fahrbahnbelages ist die Fahrbahnerneuerung erforderlich, um die Gebrauchstauglichkeit der K 30 zu gewährleisten.

Die Kosten für die ca. 1.800 m lange Baumaßnahme belaufen sich auf rund 185.000 Euro.

Der Landesbetrieb Mobilität Speyer bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis für die auftretenden Verkehrsbehinderungen während der Bauzeit.


Historische Stadtführung

„vun allem ebbes“

Termin: 19.12.2019 bis 31.12.2020

Ort: Kontaktdatenerfassung: i-Punkt Edenkoben, Weinstraße 81

Veranstalter: Edenkobener Gästeführer*innen

Internet: www.gaestefuehrer.edenkoben.de

E-Mail: i-punkt@edenkoben.de


Buchbar für Gruppen bis 10 Personen zum von Ihnen gewünschten Termin. 

Feste Termine zwischen Mai und 31. Okt. 2020: jeden Samstag um 10:30 Uhr. Für Inhaber der PfalzCard kostenfrei. 

Entdecken Sie Edenkoben mit den Gästeführer-/innen der Südlichen Weinstraße. Lassen Sie sich (ent)führen und erfahren Sie Interessantes aus der Stadtgeschichte, dem Weinbau, der Kirchenwelt und natürlich der Vita König Ludwigs I. 

Erforschen Sie Edenkobener „Pädelscher“ und deuten Sie Schlusssteine alter Torbogen. Sie erleben eine Führung, die „vun allem ebbes“ bietet. 

 

40 Jahre Galerie Neumühle in Edenkoben

mit vielen Künstler der Galerie

Termin: 27.09.2020 bis 22.11.2020

Ort: Galerie Neumühle, Klosterstr. 173, 67480 Edenkoben

Veranstalter: Galerie Neumühle Edenkoben

Beginn: Mittwoch bis Freitag 10-12 und 15-18 Uhr, Sonntag 15-17 Uhr. Montags, dienstags und samstags sind Besuche nur nach telefonischer Vereinbarung möglich

Internet: www.galerie-neumuehle.de

E-Mail: info@galerie-neumuehle.de


Diese zweite Ausstellung zu unserem Geschäftsjubiläum ergänzt die vorherige Ausstellung mit noch mehr Kunstwerken von Künstlern und Künstlerinnen die zum Erfolg der Galerie beigetragen haben. Originalmalereien auf Papieren und Leinwänden, limitierte Grafiken wie Holzschnitte, Lithographien und Radierungen, sowie Zeichnungen, Bronzeskulpturen und Objekte sind ausgestellt und zu erwerben.

Die verschiedenen Ausdrucksstile aller Künstler und Künstlerinnen bieten den Besuchern einen spannenden Kunstgenuss. In dieser Ausstellung sind Werke von A. R. Penck, Günther Uecker, Udo Lindenberg, Lora Monz, Max Slevogt, Christel Abresch, Otto Dill, Albert Haueisen, Gerhard Hofmann,  Jadwiga Sosnowska und anderen zu sehen. Zusätzlich werden Exponaten von Joan Miró, Pablo Picasso, James Rizzi, HAP Grieshaber, Friedensreich Hundertwasser, Armin Mueller-Stahl, Jakob Baqué, Heinz Friedrich und Jutta Votteler weiterhin zu sehen sein. Informationen zur Ausstellung unter Telefon: 06323-2891.

Autor*innen im Haus

Hans Thill stellt die neuen Stipendiat*innen Christine Pitzke und Henrik Pohl vor

Termin: 06.11.2020

Veranstalter: Künstlerhaus Edenkoben

Beginn: 19 Uhr

Eintritt: 7 Euro/4 Euro (ermäßigt für Schüler*innen und Studierende)

Internet: www.kuenstlerhaus-edenkoben.de

E-Mail: buero@kuenstlerhaus-edenkoben.de


Christine Pitzke, geboren 1964 in Burghausen/Salzach, studierte Literaturwissenschaft und Psychologie in München, machte Hospitanzen beim BR, ORF, SFB und war für mehrere Jahre im Verlagswesen tätig. Ihre Laufbahn als Schriftstellerin begann im Sommer 2001 mit einer Autoren-Werkstatt des Literarischen Colloquiums Berlin. Für ihr Prosadebüt erhielt sie mehrere Auszeichnungen, seitdem sind vier weitere Romane von ihr erschienen. Christine Pitzke verfasste über 40 Hörfunkfeatures, viele der Beiträge entstanden synchron mit dem literarischen Werk. Auszeichnungen (Auswahl): 2004 Jürgen-Ponto-Preis für Literatur, 2005 Rauriser Literaturpreis, 2010 Stipendium Schloss Wiepersdorf, 2014/15 "Writer in Residence" Villa Concordia Bamberg.

Henrik Pohl, geboren 1988 in Lemgo, studierte Kulturwissenschaften und Literarisches Schreiben in Frankfurt (Oder), Berlin und Hildesheim. Er lebte längere Zeit in Istanbul und Lomé. 2017 gewann er den Literaturwettbewerb Hamburg und war Artist in Residence beim PROSANOVA-Festival. 2018 und 2019 erhielt er für Auszüge aus seinem Romanprojekt den GWK-Förderpreis, den Preis der Jury beim UM-Festival sowie den Retzhof-Preis für junge Literatur. Als Lehrbeauftragter unterrichtete er u.a. am Hildesheimer Literaturinstitut und am Studio Literatur und Theater der Universität Tübingen. Zurzeit arbeitet Henrik Pohl an seinem ersten Roman.

Weitere Infos zu unseren Stipendiat*innen unter https://www.kuenstlerhaus-edenkoben.de

Achtung: Bei all unseren Veranstaltungen ist auf Grund der Corona-Verordnungen die Zahl der Besucher begrenzt. Daher ist eine vorherige Anmeldung unter den folgenden Kontaktdaten unbedingt erforderlich, andernfalls können wir leider keinen Einlass gewähren: 06323-2325 oder buero@kuenstlerhaus-edenkoben.de

Twenty Up Ensemble Jockgrim meets Midlife Voices

Termin: 13.11.2020

Ort: Protestantische Kirche Edenkoben, Ludwigsplatz

Veranstalter: Prot. Kirchengemeinde Edenkoben

Beginn: 19:30 Uhr

Eintritt: Der Eintritt ist frei, Spenden sind erlaubt.


Kann leider nicht stattfinden!

 

Konzert des Twenty Up Ensembles Jockgrim in der protestantischen Kirche in Edenkoben mit

der im September 2019 gegründeten A-Cappella-Formation Midlife Voices.

 

Beim Twenty Up Ensemble handelt es sich nicht um einen Frauenchor im üblichen Sinne. Das 25 Mitglieder zählende Ensemble setzt sich größtenteils aus ehemaligen Mitgliedern des in den 80er und 90er Jahren äußert erfolgreichen Kinder- und Jugendchor „Froschkönige Jockgrim“, die auch  international tätig waren, zusammen. Die Sängerinnen aus der gesamten Pfalz bis nach Rastatt/Baden verfügen über eine langjährige Gesangserfahrung und  singen alles, was Spaß macht, Niveau hat und „sich auch gerne außerhalb des mainstreams bewegt“. Das Ensemble deckt die gesamte Bandbreite der Chorliteratur von der Klassik bis zur Moderne ab. Auch der Popularbereich ist ein wichtiges musikalisches Betätigungsfeld.

 

Midlife Voices besteht aus 3 Frauen und 2 Männern, die mit dem Namen ihrer „Lebenserfahrung“ Rechnung tragen und Spaß daran haben, a cappella zu singen. Von Choral bis Pop sind sie offen für verschiedene Stilrichtungen, alles was gute Laune macht und  gefällt.

 

Zusammengefunden haben sich die beiden Gesangsgruppen durch den gemeinsamen Leiter Frank Montillon, welcher mit seiner langjährigen Erfahrung das Twenty Up Ensemble seit 2014 sehr erfolgreich dirigiert. Seit dieser Zeit hat er seine Leidenschaft für Kleinensembles und A-Cappella-Gruppen entdeckt. Heute konzentriert er sich ausschließlich auf diese besondere Gattung der Chormusik als musikalischer Leiter. Bei Midlife Voices ist Frank Montillon gleichzeitig als Sänger aktiv, was eine besondere Herausforderung darstellt.

 

Beide Ensembles laden herzlich ein.