Edenkobener Weinprinzessin - Fine I.

Am Donnerstag, den 3. Juni 2021 wurde die Edenkobenerin Josefine Maino als Edenkobener Weinprinzessin 2021/22 Fine I. im Garten des Künstlerhauses Edenkoben gekrönt. Damit endete die Amtszeit der bis dahin amtierenden Weinprinzessin Jeanne I. Im Beisein einer kleinen Gruppe von Ehrengästen, der Familien und Freunde wurde die Inthronisierung von der Pfälzischen Weinkönigin Dorothea John aus Neustadt-Königsbach vorgenommen.

Die Veranstaltung fand in hybrider Form statt. Sowohl die Gäste im Garten, als auch ca. 240 Zuschauer zu Hause waren live mit dabei und konnten die Krönung auf dem Bildschirm miterleben.

Darüber freute sich auch die Geschäftsführerin der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur, Dr. Katharina Popanda. Sie begrüßte die Gäste mit einer märchenhaften Metapher und 3 guten Wünsche für die Zukunft. Gesundheit, Leichtigkeit mit nette Begegnungen mit lieben Menschen.

Stadtbürgermeister Ludwig Lintz würdigte das Amt der scheidenden Weinprinzessin, die in ihren 2 Amtsjahren nicht nur ihn zu vielen öffentlichen Terminen zu begleiten hatte und verabschiedete sich dankend von Jeanne Bammel, die dieses Amt bravourös ausfüllte.

Als Studentin in Göttingen, solle sie die Pfälzer Kultur etwas bewerben, so Stadtbürgermeister Lintz. Dazu wurde eine „Überlebenstasche 100% Pfälzerin“ überreicht, mit einer Weinrebe, einem Dubbestilglas, Pfälzer Köstlichkeiten, Wein und Secco.

Die neue Edenkobener Weinprinzessin heißt Fine I. und wird sich ein Jahr dem Bewerben des Edenkobener Weines widmen. Sie freut sich auf viele Veranstaltungen in ihrer Amtszeit und bringt viele kreative Ideen mit, die es dann auch umzusetzen gilt.

Durch die Veranstaltung führte die ehemalige Edenkobener Weinprinzessinnen Sophie Grünagel die ihre im Amt gewonnene Routine mit einer gelungenen Moderation unter Beweis stellte.

Liebe Fine, wir wünschen Dir eine schöne, abwechslungsreiche Amtszeit.

>>> Aufzeichnung der Liveübertragung vom 03. Juni 2021 <<<

Instagram: https://www.instagram.com/weinpedenk